Montag, 12. März 2012

Heute für Euch....

...die Anleitung für die Perlmuttechnik!!!

Ich habe für euch die Workshop-Hochzeitskarte
mit der Perlmuttechnik geliftet,
um den tollen "Schimmereffekt" dieser Technik
hervorzuheben.

Und das sind die "Zutaten" die ihr braucht:

Glanzweiß (106555), Glanzfarbe Frostweiß (116854),
Walzengriff (102395), StazOn Schwarz (101406) 
Stempelkissen eurer Wahl, (allesIB&K),
handelsübliche Frischhaltefolie und ein kleines Gefäß
für die Glanzfarbe.

Und so funktionierts:

Gebt ein paar Tropfen der Glanzfarbe in das Gefäß
und reist euch ein Stück Frischhaltefolie von der Rolle
und knüllt es zusammen

Legt euch das  Glanzpapier zurecht
und nehmt mit dem Frischhaltefolienknäul
etwas Glanzfarbe auf und tupft es auf das Glanzpapier.
Wiederholt diesen Vorgang, bis das ganze
Glanzpapier bedeckt ist, allerdings sollte die Glanzfarbe
nicht das gesamte Papier bedecken, daher ist es wichtig
zu tupfen, damit kleine Zwischenräume entstehen.

Färbt nun den Walzengriff mit Stempelfarbe
( normale wasserlösliche SU Stempelfarbe) ein
und rollt mehrmals und gleichmäßig
über das Glanzpapier und schon kommt
die "Perlmuttoptik" zum Vorschein.

Nun könnt ihr das Hintergrundpapier verarbeiten!
Für Stempelabdrücke auf diesem Hintergrund solltet ihr
allerdings nur "wasserfeste" Stempelfarbe benutzen,
die "Normale" verwischt.

Meine Hochzeitskarte sieht so aus:

Man erkennt auf dem Bild sehr gut
den Perlmuttschimmer auf der Karte,
wunderschön zu festlichen Anlässen.

Mehr Karten, Verpackungen und Ähnliches
in dieser Technik könnt ihr euch
hier, hier, hier und hier auf meinem Blog anschauen.

Wünsche euch viel Spaß beim "Nachwerkeln"
und freue mich über Rückmeldung,
wenn ihr es ausprobiert habt.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden.

Und falls euch noch das nötige Material fehlt
nutzt doch noch die letzten Tage
der Sale a bration und holt euch noch
 ein Gratis-Set oder das Designerpapier!!

Liebe Grüße



Kommentare:

StempelZweierlei hat gesagt…

Hallo Gabi,
vielen Dank für die schriftliche Aleitung zu dieser Technik. So langsam habe ich auch alle Zutaten und Werkzeuge dafür. Das muß ic hbei Gelegenheit mal nachmachen.
Liebe Grüße
christine

Diana hat gesagt…

Vielen lieben Dnak für die tolle Anleitung. ICh bin mir sicher, diese Technik werde ich demnächst auch mal ausprobieren.

Farina hat gesagt…

boah, sieht das hyperedel aus. Ich bin total begeistert.

LG Silvia

Anonym hat gesagt…

Wahnsinn...die rosa KaRTE ist ein Gedicht.
#LG MSBine