Montag, 28. Februar 2011

Dienstag.......und wieder Zeit für die Ideenkiste


Heute habe ich für euch eine Technik, die uns Charlotte Harding,
vom SU team, beim Kick off in Frankfurt.
mit den neuen, wunderschönen Papieren aus dem MInikatalog,
gezeigt hat:

Die Patchworktechnik


Für euch heute aus dem super, schönen Designerpapier,'Süß und Sauer'
aus dem Idenbuch und Katalog.

Stanzt mit der 1-1/4" Quadrat Stanze ca.25 -30 Quadrate
aus verschiedenen Bögen Designerpapier........

......und ordnet die verschiedenen kleinen Quadrate zu einem großen Quadrat.

Dann klebt ihr die Vierecke auf ein normales Blatt Papier (z.B. Computerpapier)


....zu einem großen Quadrat.


Mit Hilfe einer Herzschablone, habe ich aus diesem Patchworkquadrat
dieses Herz ausgeschnitten.

Aus einem 12x12 Bogen Safrangelbem Cardstock werden nochmals 2
etwas größere Herzen ausgeschnitten......

....und entlang der Ränder werden mit Hilfe des Eckenabrunders,
Wellen ausgestanzt.
(ich habe euch das schon einmal in einer der Ideenkisten gezeigt)


Aus dem restlichen Stück Cardstock mit den Maßen 30,5x14,5
falzt ihr an der langen Seite bei 10/14,5/24,5/29
und an der kurzen Seite bei 4,5
Schneidet den CS wie auf dem oberen Bild ein und klebt ihn
zu einer Box zusammen.
Die einzelnen Teile werden zusammengeklebt und nach Lust
und Laune dekoriert:


......und daß ist mein Ergebnis





....ein Herzkörbchen für viele nette kleine Geschenke.
Diese technik ist einfach genial,
ideal auch für die Restekiste und sicherlich werde ich euch in der nächsten Zeit noch
das ein oder andere Projekt damit zeigen.

So, nun freue ich mich über eure Kommentare wie euch die Patchworktechnik gefällt
und sage tschüß bis zum nächsten Post.

Machts gut



Kommentare:

Farina hat gesagt…

wow, das sieht wunderwunderschön aus und diese Farben sind hierfür einfach perfekt.

Liebe Grüße
Silvia

Danke für die Anleitung.

Anonym hat gesagt…

das sieht ja genial wunderschön aus
LG MSBine

Margrit hat gesagt…

Danke für die tolle Idee.Vielleicht wird meine Restekiste jetzt etwas leerer.
LG Margrit

crea-nette hat gesagt…

Nachdem ich nun begriffen habe, dass man die Umrandung vom Eckenstanzer abmachen muss, weiß ich jetzt auch, wie die Bögen gehen. Allerdings ist es eine rechte Sisyphusarbeit. Aber es sieht wirklich zauberhaft aus und ich könnte mir vorstellen auch zu der einen oder anderen Gelegenheit so ein Herzkörbchen zu basteln.
Herzlichen Dank für die tolle Idee, auch die Patchworkoptik gefällt mir sehr gut.
Herzliche Grüße Janet

Susanne hat gesagt…

Hallo Gabi,
habe gerade dein wunderschönes Körbchen in dieser paper- piecing Technik entdeckt - ich hoffe es ist ok wenn ich morgen einen Link zu dieser Anleitung von meinem Blog setze!
LG
Susanne

stempelplatz hat gesagt…

Oh was für eine tolle Idee! Sieht klasse aus.

LG Bianca